Die Zukunft in Baden-Württemberg ist erneuerbar – Die Energiewende als feste Säule des effektiven Klimaschutzes verstehen

„Zentral ist für uns als SPD Baden-Württemberg der Ausbau der erneuerbaren Energien. Dabei verstehe ich diesen als feste Säule des effektiven Klimaschutzes“, so der Hohenloher SPD-Landtagskandidat Patrick Wegener. Für die SPD Baden-Württemberg ist der Klimaschutz eines der zentralen Themen für die Landtagswahl.

Der Ausbau erneuerbarer Energien kommt aktuell zu langsam voran. Lediglich acht neue Windräder hat die grün-schwarze Landesregierung im Jahr 2019 gebaut. Auch bei der installierten Leistung von Freiflächen-Photovoltaik liegt Baden-Württemberg trotz guter Sonnenlage nur auf Platz neun im bundesweiten Vergleich, bei der erzeugten Wattleistung durch Windkraftanlagen per Einwohner sogar auf Platz 14. „Das muss sich ändern“, fordert Wegener.

„Die Zukunft in Baden-Württemberg ist erneuerbar, dabei müssen wir die Energiewende stemmen und sie als feste Säule des effektiven Klimaschutzes verstehen“, betont Wegener.

Deshalb fordert die SPD Baden-Württemberg in ihrem Wahlprogramm für die kommenden Jahre unter anderem:

• Bis 2030 sollen mindestens 75 % des Stroms durch erneuerbare Energiequellen erzeugt werden.

• Genehmigung von Photovoltaik-, Wasser- und Windkraftanlagen vereinfachen und beschleunigen.

• Konsequenter Ausbau von Windkraftanlagen.

• Überarbeitung des Planungsrechts zum Abbau von Hürden für neue Standorte.

• Verpflichtende Installation von Solaranlagen auf allen Dächern im Neubau.

• Förderprogramm für Photovoltaik an Fassaden von Gewerbe- und Wohngebäuden

Klimaschutz ist auch eine Frage der Generationengerechtigkeit. Deshalb dürfe auch nicht nur einseitig auf die Herausforderungen geschaut werden: „Klimaschutz bedeutet die Chance, den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg in eine nachhaltige Zukunft zu führen. Wir müssen da neben Nachhaltigkeit auch die Interessen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in den Blick nehmen“, so Wegener. Dabei brauche es einen aktiven Staat, der nicht zögert, sondern anpackt.

Wegener (26) ist seit 2014 Stadtrat in Öhringen und wurde von der SPD-Mitgliederversammlung am 30. September 2020 in Kupferzell-Eschental mit 97,5 Prozent der Stimmen zum Landtagskandidaten gewählt. Die Wahl findet am 14. März 2021 statt.  Besonders wichtig sind ihm die Themen bezahlbarer Wohnraum, gebührenfreie Kinderbetreuung, öffentlicher Nahverkehr und die Stärkung der Kommunen im ländlichen Raum.