Wir stärken den Beschäftigten bei Dometic den Rücken – Patrick Wegener fordert ein klares Bekenntnis zum Standort in Krautheim

„Gute Arbeit muss auch in Zukunft in Hohenlohe möglich sein. Dazu zählen Betriebsstandorte in der Fläche. Für mich ist es nicht verständlich, dass die Beschäftigten und der Betriebsrat von der Dometic-Konzernführung hingehalten werden. Es geht um mehr als 400 Beschäftigte am Standort. Dabei müssen wir als Region zusammenstehen, gemeinsam mit den Beschäftigten am Standort“, so der Hohenloher SPD-Landtagskandidat Patrick Wegener. Dazu hat er sich mit Petra Ambelang, Klaus Baumann und Alfons Ott vom Betriebsrat ausgetauscht.

Die Nachfrage nach Wohnmobilen steigt seit Jahren stark und die meisten Fahrzeuge – egal ob in Europa, den USA oder Australien – haben etwas gemeinsam: Es steckt viel harte Arbeit der Beschäftigten aus dem Dometic-Werk in Krautheim mit drin.

„Als Betriebsrat kämpfen wir für einen fairen Umgang mit uns Beschäftigten am Standort in Krautheim. Dometic hat eine lange Tradition hier in der Region“, stellt die Betriebsratsvorsitzende Petra Ambelang klar. Dazu gehört ein ständiger Dialog mit politischen Akteuren aus der Region.

Wegener (26) ist seit 2014 Stadtrat in Öhringen und wurde von der SPD-Mitgliederversammlung am 30. September 2020 in Kupferzell-Eschental mit 97,5 Prozent der Stimmen zum Landtagskandidaten gewählt. Die Wahl findet am 14. März 2021 statt.  Besonders wichtig sind ihm die Themen bezahlbarer Wohnraum, gebührenfreie Kinderbetreuung, öffentlicher Nahverkehr und die Stärkung der Kommunen im ländlichen Raum.