Die Beschäftigten in der Pflege brauchen einen starken politischen Anwalt – Wegener kämpft für bessere Arbeitsbedingungen in der Pflege

Wir müssen bei der Pflege wieder stärker den Menschen in den Mittelpunkt rücken – Patientinnen und Patienten, Ge-pflegte, pflegende Angehörige oder medizinisches Personal. Diese Fachkräfte ermöglichen die würdige gesundheitliche Versorgung aller“, stellt der Hohenloher SPD-Landtagskandidat Patrick Wegener klar. Darüber diskutierte er mit der Pflegebeauftragten der SPD-Bundestagsfraktion Heike Baehrens MdB und der Geschäftsführerin der AWO gGmbH Öhringen Sevim Sulejmanov. Dabei wurde klar, dass die Beschäftigten in der Pflege einen starken politischen Anwalt brauchen.

Dabei zeigte Baehrens auf, dass von etwa 400 000 Gepflegten im Land, 300 000 zu Hause wohnen und etwa 100 000 in der stationären Pflege. Die SPD in Baden-Württemberg wolle durch gute Löhne, klare Personalschlüssel, bessere Arbeitsbedingungen, gute Ausbildung und Zugang zu Kinderbetreuung Verbesserungen für die Beschäftigten erreichen. Denn Applaus allein reiche nicht, sondern konkrete Verbesserungen in der Pflege müssten jetzt in Angriff genommen werden.

Sulejmanov stellte die Arbeitsbedingungen in der Pflege in den Mittelpunkt. Gerade ein allgemeinverbindlicher Tarifvertrag in der Pflege würde die Beschäftigten unterstützen, die sich heute auf keine guten und fairen Tariflöhne beziehen können. Wegener dazu abschließend: „Die Chance für einen allgemeinverbindlichen Flächentarifvertrag in der Pflege wurde vor kurzem leider vertan. Deshalb müssen wir weiter dafür kämpfen und kurzfristig über die Mindestlöhne in der Pflege den Beschäftigten zur Seite stehen.“

Wegener (26) ist seit 2014 Stadtrat in Öhringen und wurde von der SPD-Mitgliederversammlung am 30. September 2020 in Kupferzell-Eschental mit 97,5 Prozent der Stimmen zum Landtagskandidaten gewählt. Die Wahl findet am 14. März 2021 statt.  Besonders wichtig sind ihm die Themen bezahlbarer Wohnraum, gebührenfreie Kinderbetreuung, öffentlicher Nahverkehr und die Stärkung der Kommunen im ländlichen Raum.