Über mich

Ich bin am 28. August 1994 in Öhringen geboren und mit meiner alleinerziehenden Mama
aufgewachsen. Sie selbst kam kriegsbedingt in den 90er Jahren aus Kroatien nach Öhringen.

Nach meinem Studium in Jena, Ludwigsburg und Kehl und Auslandsaufenthalten in Zagreb und Brüssel, habe ich mich bewusst entschieden, wieder in meiner Heimatstadt Öhringen zu wohnen – in Hohenlohe.

Wir verwenden eine datensparsame Einbindung von Youtube-Videos. Mit dem Klick auf den Play-Button akzeptieren Sie die Bedingungen. Ein Cookie wird gesetzt. Weitere Informationen finden Sie auch in unserer Cookie-Richtlinie.


Politisches Engagement war für mich schon früh eine Selbstverständlichkeit. Als Klassen-,
Unterstufen- und Schülersprecher am Hohenlohe-Gymnasium Öhringen habe ich mich für die Schülerschaft eingesetzt und dabei auf Kooperation statt Konfrontation mit den Lehrenden und den Elternvertretenden gesetzt – es hat sich gelohnt.
Über das städtische Jugendforum habe ich über mehrere Jahre die Stimme der Jugend auf der kommunalen Ebene vertreten. Neben Veranstaltungen für junge Menschen habe ich in dieser Zeit den Stadträtinnen und Stadtraten im Jugendausschuss des Gemeinderates die Position der jungen Menschen in unserer Stadt klargemacht. Doch nur zu beraten, war mir nicht genug, ich wollte selbst mitentscheiden.


2014 wurde ich zum Stadtrat der Großen Kreisstadt Öhringen – während meines Bachelorstudiums in Jena – gewählt. Mir ist diese kommunalpolitische Verankerung wichtig, denn auf der kommunalen Ebene wird Politik konkret. Studium in Jena und Stadtrat in Öhringen? Dies war für mich kein Widerspruch, wenn es auch nicht immer einfach war, beides unter einen Hut zu bekommen.


Nach meinem Bachelorstudium der Politikwissenschaft und Südosteuropastudien an der Friedrich-Schiller-Universität Jena habe ich mich bewusst wieder entschieden, ins Ländle zurückzukehren. Während meines Masterstudiums des Europäischen Verwaltungsmanagements an den Hochschulen für öffentliche Verwaltung in Ludwigsburg und Kehl habe ich in Zagreb und Brüssel meine Zelte aufgeschlagen. Eine spannende Zeit, die ich nicht missen möchte: Europa leben und erleben!


2019 habe ich mich erneut bei der Kommunalwahl zur Wahl gestellt und bin seitdem
Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion im Öhringer Gemeinderat. Dabei ist es mir wichtig, dass wir die Kommunalpolitik gestalten – mit unseren Akzenten vor Ort dafür sorgen, dass es sich noch besser leben lässt und damit alle daran teilhaben können.
Die SPD ist seit 2011 meine politische Heimat – die Beweggründe dafür erzähle ich gerne bei einem gemeinsamen Kaffee oder Bier. Ich bin der festen Überzeugung, dass die Grundwerte der Partei –Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität – im Alltag konkret werden können: in Europa, in Deutschland, im Ländle und der Kommune vor Ort. Deshalb engagiere ich mich in der SPD als Vorsitzender in Öhringen und als stellvertretender Vorsitzender in Hohenlohe. Aber wir müssen raus aus der eigenen Blase. Deshalb bin ich unter anderem bei der AWO in Öhringen als stellvertretender Vorsitzender aktiv – denn auch hier wird der Einsatz für eine gerechtere Gesellschaft konkret.


Heute arbeite ich als Referent beim Heilbronner Bundestagsabgeordneten Josip Juratovic. Zudem bin ich als Lehrbeauftragter tätig – unter anderem an der Friedrich-Schiller-Universität Jena im Wintersemester 2019/20 und aktuell an der Hochschule für öffentliche Finanzen und Verwaltung Ludwigsburg.


Mitgliedschaften:
AWO Öhringen e. V., Verdi, Freunde des Hohenlohe-Gymnasium e. V., Sozialdemokratische
Gemeinschaft für Kommunalpolitik e. V., SPD, VdK